Asmus Finzen Asmus Finzen: Bücher
 

Bücher

Buchveröffentlichungen 1969 bis 1979
Medikamentenbehandlung Sozialpsychiatrische Texte Tagesklinik

Die Stellung des Kranken und die Berufsethik der Ärzte im frühen Griechenland. Inauguraldissertation an der medizinischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität Kiel 1968. Teilabdruck in "Arzt, Patient und Gesellschaft" (1969).

Arzt, Patient und Gesellschaft. Die Orientierung der ärztlichen Berufsrolle an der sozialen Wirklichkeit. Fischer 1969.

Sozialpsychiatrische Texte: Psychische Krankheit als sozialer Prozess. Psychiatrische Epidemiologie (Hg. mit M. von Cranach). Springer 1972.

Hospitalisierungsschäden in psychiatrischen Krankenhäusern (Herausgeber). Piper 1974.

Argumente für eine gemeindenahe Psychiatrie (Habilitationsschrift). Werkstattschriften zur Sozialpsychiatrie 10, 1974, 4. Auflage 1979.

Die Psychiatrie-Enquete kurz gefasst (gemeinsam mit Hilde Schädle-Deininger). Werkstattschriften zur Sozialpsychiatrie 15, 1976.

Die Tagesklinik. Psychiatrie als Lebensschule. Piper l977.

Medikamentenbehandlung bei Psychischen Störungen, Psychiatrie Verlag 1979, 14. Auflage 2004, Neufassung: Basiswissen 2007, 2. Auflage 2009. [Link]

Buchveröffentlichungen
1980 bis 1989
Das Ende der Anstalt Suizidprophylaxe Patientensuizid

Die Angehörigengruppe. Familien mit psychisch Kranken auf dem Wege zur Selbsthilfe. (Herausgeber mit M. C. Angermeyer). Enke 1984: Neuausgabe 2015 als Online-Text im Archiv des Bundesverbandes für Angehörige.  (Als PDF-Datei herunterladen)

Das Ende der Anstalt. Der mühsame Alltag der Psychiatriereform. Psychiatrie Verlag 1985. Als Print on Demand lieferbar. [Link]

Der Patientensuizid. Psychiatrie Verlag 1988, 2. Auflage 1990.

Suizidprophylaxe bei psychischen Störungen. Psychiatrie Verlag l989, 4. Auflage. Psychiatrie Verlag und Thieme Verlag 1997. [Link]

Buchveröffentlichungen
1990 bis 1999

Schizophrenie Sozialpsychiatrie Masenmord Pinelsche Pendel

Schizophrenie – Die Krankheit verstehen. Psychiatrie Verlag 1992, 8. Auflage 2008. Neuausgabe (grundlegend überarbeitet): Schizophrenie, die Krankheit verstehen, behandeln und bewältigen. Psychiatrie Verlag 2011 und 2013. [Link]

Hilfe wider Willen. Zwangsmedikation im psychiatrischen Alltag. Gemeinsam mit H.-J. Haug, A. Beck, D. Lüthy. Psychiatrie Verlag 1993.

Was ist Sozialpsychiatrie? (Herausgegeben mit Ulrike Hoffmann-Richter). Psychiatrie Verlag 1995.

Massenmord ohne Schuldgefühl. Edition Das Narrenschiff im Psychiatrie Verlag 1996 (1. Fassung: Auf dem Dienstweg, 1984).

Das Pinelsche Pendel. Die Dimension des Sozialen im Zeitalter der Biologischen Psychiatrie. Edition Das Narrenschiff im Psychiatrie Verlag 1998.

Buchveröffentlichungen 2000 bis 2013

Räsonieren Tagesklinik Sterben Stigma

Wie man ein wissenschaftliche Buchbesprechung schreibt – und warum. Psychiatrie Verlag 2000. Beim Autor kostenlos erhältlich.

Warum werden unsere Kranken eigentlich wieder gesund? Räsonnieren über das Heilen. Edition Das Narrenschiff im Psychiatrie Verlag 2002. Unveränderte Neuausgabe 2012 im Mabuse Verlag. [Link]

Kurze Geschichte der Psychiatrischen Tagesklinik. Psychiatrie Verlag 2003.

Das Sterben der anderen. Psychiatrie Verlag 2009. Jetzt im Vertrieb des Mabuse Verlages. [Link]

Stigma psychische Krankheit – Zum Umgang mit Vorurteilen, Schuldzuweisungen und Diskriminierungen (1. Fassung: „Der Verwaltungsrat ist schizophren“, 1996, Russische Ausgabe 2001). Psychiatrie Verlag 2013. [Link]

Stand: 4. Februar 2016